Liebe Eltern, Kinder, Jugendliche und Budokas,

 

die Sport- und Bewegungsangebote unserer Disziplin - der fernöstlichen Kampsportschule Yoseikan - sind gekennzeichnet durch soziale Begegnungen.

Auf der einen Seite bringen Sport und Bewegung enorm positive Effekte für das Wohlbefinden und die Gesundheit mit sich.

Auf der anderen Seite finden sportliche Betätigungen oftmals in einem sozialen Kontext statt, der eine gewisse Verhaltensweise für die Covid-Eindämmung erfordert.

Nach und nach wurden aber Lockerungen für den Sportbereich möglich, sodass unser Trainingsangebot wieder voll aufgenommen werden kann.

Voraussetzung ist, dass die Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln eingehalten werden

können.

Covidregelung

 

Folgende Informationen sind als Empfehlungen zu verstehen.

Abstand halten, daher gilt

  1.  Eingang bitte Einzeln und gestaffelt organisieren.
  2. Eingang –  Gang zum Dojo/Halle – nur mit Mund-Nasen-Schutz möglich
  3. Unsere Trainingsräumlichkeiten dürfen unter Einhaltung eines Mindestabstandes von einem Meter, zwischen Personen, die nicht in einem gemeinsamen Haushalt leben, betreten werden.
  4. Beim Eingang in die Halle/Dojo wird die Temperatur gemessen. Allen Mitgliedern wird bei jedem Training die Temperatur erfasst.
  5. Bei der Sportausübung muss weiter der Mindestabstand eingehalten werden. Ein Mund-Nasen-Schutz ist bei der Sportausübung nicht notwendig.
  6. Der Mund-Nasen-Schutz sollte bei Bewegung außerhalb der  Halle/Dojo getragen werden damit für eine entsprechende Vorsorge gesorgt ist. Wenn es bei Sportarten, bei sportartspezifischer Ausübung, zu Körperkontakt kommt – das ist bei den Formen der Kampfsportarten der Fall – wird der Verein ein COVID-19-Präventionskonzept ausarbeiten und umsetzen.
  7. Für Kampfsportkurse werden alle Trainingsübungen angeboten, welche einzeln ohne Geräte und mit Sportgeräten in einer entsprechenden zugewiesenen Fläche ausgeführt werden können. Die Fläche ist ersichtlich markiert und garantiert allen Teilnehmern die gesetzlich vorgegebenen m² und den Sicherheitsabstand. 
  8. Personen, die Symptome aufweisen oder sich krank fühlen, dürfen am Sportbetrieb nicht teilnehmen.
  9. Um bei einem Auftreten eines Infektionsfalls die Kontaktkette nachvollziehen zu können, werden folgende Richtlinien und Maßnahmen vorgegeben:                                                   Gleiche Gruppenzusammensetzung                                                                                 Überschaubare Gruppengröße pro Kurs,                                                                               Anmeldesystem – nur über die Hompage www.yoseikan-lana.jimdo.com                             Dokumentierte Teilnahme – Teilnahmeliste gilt mit der Präsenzunterschrift
  10.  Bei der Nichteinhaltung der Maßnahmen kann ein Mitglied nicht mehr zugelassen werden.
  11. Auf Angehörige von Risikogruppen (z.B. Vorerkrankungen wie Diabetes oder Immunsuppression) ist besondere Rücksicht zu nehmen. Eventuelle Probleme sind bei Anmeldung zu besprechen.
  12. Hygieneregeln                                                                                                                            Die allgemeinen Hygieneregeln (regelmäßiges Händewaschen, nicht mit den Händen ins Gesicht greifen, in Ellenbeuge oder Taschentuch Husten oder Nießen) sind einzuhalten.                                                                                                                                Bei der Nutzung von Sportgeräten durch mehrere SportlerInnen ist sicher zu stellen, dass alle SportlerInnen nachher die benutzen Geräte desinfizieren.                                        Darüber hinaus sind Sportgeräte, die mit den Händen berührt werden (z.B. Bokken, Tambo), zu desinfizieren.
  13. Umkleidekabinen sind nicht zugänglich. Alle Kleidungsstücke müssen in der eigenen Tasche verstaut werden und ins Dojo mitgenommen werden.